Lesen Perry Rhodan 3035: Graue Materie: Perry Rhodan-Zyklus Mythos (Perry Rhodan-Erstauflage) Nach Uwe Anton – Noituisong.com

Perry Rhodan 3035: Graue Materie: Perry Rhodan-Zyklus Mythos (Perry Rhodan-Erstauflage) Mehr alsJahre in der Zukunft Lngst verstehen sich die Menschen als Terraner, die ihre Erde und das Sonnensystem hinter sich gelassen haben In der Unendlichkeit des Alls treffen sie auf Auerirdische aller Art Ihre Nachkommen haben Tausende von Welten besiedelt, zahlreiche Raumschiffe fliegen bis zu den entlegensten SternenPerry Rhodan ist der Mensch, der von Anfang an mit den Erdbewohnern ins All vorgestoen ist Nun steht er vor seiner vielleicht grten Herausforderung Die Rckkehr von seiner letzten Mission hat ihn rundJahre weiter in der Zeit katapultiert Die sogenannte Datensintflut hat fast alle historischen Dokumente entwertet, sodass nur noch die Speicher seines Schiffes RAS TSCHUBAI gesichertes Wissen enthaltenWeil er wissen mchte, wer hinter den aktuellen Vorgngen steckt, ist Perry Rhodan mit der RAS TSCHUBAI in das berMillionen Lichtjahre entfernte Galaxien Geviert aufgebrochen Diese Sterneninseln standen frher angeblich unter dem Schutz der VECU, einer bisher unbekannten Superintelligenz Von dort stammen die Cairaner, die sich seit einiger Zeit als Schutzherren der Milchstrae verstehenDie Galaxis Ancaisin erweist sich als seltsam still und man stt auf GRAUE MATERIE


About the Author: Uwe Anton

Is a well known author, some of his books are a fascination for readers like in the Perry Rhodan 3035: Graue Materie: Perry Rhodan Zyklus Mythos (Perry Rhodan Erstauflage) book, this is one of the most wanted Uwe Anton author readers around the world.



6 thoughts on “Perry Rhodan 3035: Graue Materie: Perry Rhodan-Zyklus Mythos (Perry Rhodan-Erstauflage)

  1. Strader Strader says:

    Den Roman habe ich tats chlich mal in einem Rutsch verschlungen Die Erz hlung war vomAnfang bis Ende spannend gestaltet ohne langatmig zu werden.Man merkt, dass die Autoren von der Kritik zu den Ayes gelernt haben und die Zwischengepl nkel auf die Planeten der neu entdeckten Fremdv lker nicht zu ausgiebig erz hlen.Ich freue mich schon auf die Forts


  2. Holger Breme Holger Breme says:

    Altmeister Uwe Anton und Expokrat Christian Montillon haben hier einen sehr spannenden und menschlich ber hrenden Roman verfasst, in dem es um das Schicksal einer pr atomaren Zivilisation geht, die von der geheimnisvollen Grauen Materie bedroht wird.


  3. Endverbraucher Endverbraucher says:

    Ein paar ganz nette Ideen, ein weiteres Volk, das wir vermutlich nie wieder sehen werden, ein paar absurde Ans tze allein die rein optische Steuerung von Sonden im All, Himmel auch und am Ende hat man ein paar alte Daten gefunden um die Erkundung fortzusetzen 3035 kann man getrost auslassen, die Essenz w re in einem Silberband auf zwei Seiten ausf hrli


  4. Fizban Fizban says:

    Ein Roman aus der Kategorie kann man lesen muss man nicht lesen F r die Fortf hrung der Handlung praktisch irrelevant Auch die dichte Atmosph re des vorhergehenden Romans wird nicht erreicht, es gibt einige L ngen.


  5. sadovidsporn.co-Kunde sadovidsporn.co-Kunde says:

    Der Roman hat zwar einen dramaturgischen H hepunkt, ist aber so oberfl chlich geschrieben, dass keine besondere N he zu den involvierten Personen entsteht und somit die Handlung auch nicht sonderlich ber hrt.


  6. Wolfgang Niederlehner Wolfgang Niederlehner says:

    Ganz OK Lesbar.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *